Claudia Jakobi | Content
Content Strategy Student @fh_joanneum, interested in #PR #WWW #Media #Journalism, working in #Politics #Justice
Content, Strategy, Student, fh_joanneum, PR, Media, Journalism, Politics, Justice, Jakobi, Claudia, Claudia Jakobi, Jakobi Claudia, claudia_jakobi, twitter, instagram, social media, orf, wien, Content strategy, marketing, journalismus, Justiz, Medien, Soziale Medien, Content Strategie
21685
page,page-id-21685,page-template,page-template-blog-large-image,page-template-blog-large-image-php,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
Tian Bistro

Meine Top 7 Kaffeehäuser zum Schreiben einer Masterarbeit.

In den vergangenen Wochen habe ich begonnen mich intensiv mit meiner Masterarbeit zu befassen (Endlich!). Und nachdem ich zu Hause nichts weiterbringe (zu viele Dinge die mich ablenken) habe ich beschlossen, mich immer in ein anderes Kaffeehaus zu setzen und zu lesen, zu recherchieren und zu tippen. Dabei war ich auch in ein paar echt feinen Locations. Deshalb gibt es heute von mir meine liebsten Kaffeehäuser, die sich zum Schreiben einer Masterarbeit bestens eignen. Natürlich gibt es in allen WLAN.WEITERLESEN

0
0
Study every day!

Kann man eine Masterarbeit in viereinhalb Monaten schreiben?

Um die Frage gleich vorweg zu beantworten: Ich hoffe. Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich kann mich nicht einfach an einem Abend nach der Arbeit hinsetzen und mit der Masterarbeit beginnen. Dafür klingt das ganze viel zu „groß“. Nach der Arbeit erledige ich daher meistens „kleinere“ Sachen wie Hangouts an- bzw. nachhören, Slack-Channels checken, Blogposts schreiben, Übungen (fertig) machen, einschlägige Artikel lesen oder Ähnliches. Aber mit der Masterarbeit beginnen, das geht irgendwie nicht. Und nachdem in den letzten Wochen nicht nur die Arbeitstage intensiv und lange waren, sondern auch die Wochenenden meist sehr verplant (okay, ich war auch auf Urlaub, aber das muss halt auch mal sein), ist bisher leider nicht viel weitergegangen und ich gehöre noch zum #teamnix. Wie gesagt – noch, denn bald soll sich das ganze ändern. Den nötigen Tritt in den Hintern gab mir dafür die Zeit, die viel zu schnell vergeht, und meine Studienkollegin Anita – Danke dafür.WEITERLESEN

6
0